Sportwelt

Österreich verliert nach historischem WM-Sieg gegen Norwegen

Eishockey

Mittwoch, 18. Mai 2022 - 19:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tampere. Nach dem historischen Sieg über Tschechien hat Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Finnland einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Die Norweger feiern den Sieg gegen das Team aus Österreich. Foto: Heikki Saukkomaa/Lehtikuva/AP/dpa

Einen Tag nach dem 2:1 nach Penaltyschießen gegen die Top-Nation zogen die Österreicher in Tampere mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) gegen Norwegen den Kürzeren.

Am Dienstag hatte Österreich, das nur wegen des Ausschlusses von Russland und Belarus am Turnier teilnimmt, mit dem 2:1 nach Penaltyschießen gegen Tschechien für eine große Überraschung und seinen ersten WM-Sieg gegen Tschechien gesorgt. Zuvor hatte der Außenseiter bereits unerwartet einen Punkt gegen Medaillenkandidat USA geholt.

In der deutsche Gruppe in Helsinki verhinderte Frankreich knapp eine Niederlage gegen Italien und setzte sich mit 2:1 (0:1,0:0,1:0) nach Verlängerung durch. Das noch sieglose Italien wird wie Kasachstan zunehmend zum Abstiegskandidaten. Die beiden schlechtesten Teams der Gruppen müssen im kommenden Jahr an der B-WM teilnehmen. Auch Frankreich spielt nur bei der A-WM mit, weil Russland und Belarus als Folge des russischen Angriffs auf die Ukraine ausgeschlossen worden waren.

© dpa-infocom, dpa:220518-99-342000/2

Ihr Kommentar zum Thema

Österreich verliert nach historischem WM-Sieg gegen Norwegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha