Olympiasiegerin Brennauer Dritte im Einzelzeitfahren

dpa Trient. Olympiasiegerin Lisa Brennauer hat bei den Straßenrad-Europameisterschaften in Trient die Bronzemedaille im Einzelzeitfahren gewonnen.

Olympiasiegerin Brennauer Dritte im Einzelzeitfahren

Gewann EM-Bronze im Einzelzeitfahren: Lisa Brennauer. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Die Allgäuerin lag nach 22,4 Kilometern 1:02 Minuten hinter Siegerin Marlen Reusser aus der Schweiz. Platz zwei ging an die Niederländerin Ellen van Dijk mit einem Rückstand von 19 Sekunden. Lisa Klein, die zusammen mit Brennauer bei den Sommerspielen Gold im Vierer auf der Bahn geholt hatte, folgte 1:22 Minuten zurück auf dem vierten Platz.

Brennauer wurde von der vor ihr gestarteten Reusser kurz vor Schluss eingeholt, trotzdem reichte es zu Bronze. „Lisa wusste, dass Reusser von hinten kommt, wir hatten sie über Funk informiert. Nachdem sie aufgefahren war, war das für Lisa noch mal ein Ansporn, dran zu bleiben und Vollgas zu fahren“, sagte Bundestrainer André Korff.

Zuvor hatte bei den U23-Frauen Hannah Ludwig den zweiten Platz belegt. Gold ging an die überlegene Italienerin Vittoria Guazzini, die 39 Sekunden schneller war. Ihre Teamkollegin Elena Pirrone belegte 0:46 Minuten zurück den dritten Platz.

Die deutsche Mannschaft hat an den ersten beiden Tagen damit schon vier Medaillen eingesammelt. Am Mittwoch hatte es jeweils Silber für die Mixed-Teamstaffel sowie Juniorin Antonia Niedermaier gegeben. Die Titelkämpfe enden am Sonntag mit dem Straßenrennen der Männer.

© dpa-infocom, dpa:210909-99-152795/2