Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Oppermann soll Chef der DFB-Ethikkommission werden

Fußball

Donnerstag, 26. September 2019 - 14:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Thomas Oppermann soll auf dem Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes zum neuen Vorsitzenden der Ethikkommission gewählt werden. Diesen Vorschlag verabschiedete das DFB-Präsidium auf seiner Sitzung einstimmig.

SPD-Politiker Thomas Oppermann soll Chef der DFB-Ethikkommission werden. Foto: Britta Pedersen

Oppermann ist seit Oktober 2017 Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Zuvor war der 65-Jährige von Dezember 2013 bis September 2017 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

Als weitere Mitglieder der unabhängigen Kommission, die seit 2016 die Einhaltung des Ethikkodexes des Verbandes überwacht, werden dem DFB-Bundestag der bisherige kommissarische Leiter Nikolaus Schneider, Birgit Galley, Bernd Knobloch und Irina Kummert vorgeschlagen.

Dem ersten Vergütungs- und Beratungsausschuss, der künftig unter anderem das Gehalt des DFB-Präsidenten festsetzt, sollen Heribert Bruchhagen, Claudia Diem, Wolfgang Hotze und Marcel Tyrell angehören. Für ihre Wahl benötigen die vorgeschlagenen Mitglieder der Ethikkommission sowie des Vergütungs- und Beratungsausschusses eine einfache Stimmenmehrheit.

Ihr Kommentar zum Thema

Oppermann soll Chef der DFB-Ethikkommission werden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha