Sportwelt

Para-Schneesport-WM: Forster holt dritte Goldmedaille

Behindertensport

Montag, 17. Januar 2022 - 18:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lillehammer. Die zweimalige Paralympicssiegerin Anna-Lena Forster hat bei den Para-Schneesport-Weltmeisterschaften im norwegischen Lillehammer ihre dritte Goldmedaille geholt.

Anna-Lena Forster bei den Paralympics in Action. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Nach den Siegen in der Abfahrt und im Super-G dominierte die 26 Jahre alte Mono-Skifahrerin auch die Super-Kombination. In der stehenden Klasse kämpften Anna-Maria Rieder (21) und Andrea Rothfuss (32) um Bronze - mit dem besseren Ende für Rieder, die nach dem Super-G noch 2,39 Sekunden hinter Rothfuss gelegen hatte und dann im Slalom knapp vorbeizog. Nach fünf Wettkampftagen hat das deutsche Team vier Gold- und zwei Bronzemedaillen geholt.

Die Para-Schneesport-WM mit Weltmeisterschaften im Ski alpin, Ski nordisch mit Langlauf und Biathlon sowie Snowboard sollten ursprünglich im Februar 2021 stattfinden, mussten dann aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Sie sind nun die Generalprobe für die Paralympics in Peking vom 4. bis 13. März.

© dpa-infocom, dpa:220117-99-744308/2

Ihr Kommentar zum Thema

Para-Schneesport-WM: Forster holt dritte Goldmedaille

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha