Sportwelt

Pechstein Achte über 5000 Meter - Woronina läuft Weltrekord

Eisschnelllauf

Samstag, 15. Februar 2020 - 21:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Salt Lake City. Claudia Pechstein hat bei den Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Salt Lake City mit Platz acht auf ihrer Spezialstrecke über 5000 Meter überzeugt.

Lief über 5000 Meter in die Top-10: Claudia Pechstein. Foto: Rick Bowmer/AP/dpa

In ihrem 53. Rennen bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften unterbot die fünfmalige Olympiasiegerin in 6:55,01 Minuten am Samstag zum ersten Mal in dieser Saison die 7-Minuten-Marke und kämpfte auf der Schlussgeraden ihre Laufgegnerin Sofie Haugen aus Norwegen nieder.

Für eine Überraschung sorgte die Russin Natalja Woronina, die in Weltrekordzeit von 6:39,02 Minuten Martina Sablikova entthronte. Die Tschechin hatte zuvor in 6:41,18 ihren alten Weltrekord schon um 0,83 Sekunden gedrückt. Sablikova hatte zwei Tage zuvor auch die 3000 Meter für sich entschieden und ihren 16. WM-Titel erkämpft. Bronze ging an Olympiasiegerin Esmee Visser aus den Niederlanden.

Pechstein, die älteste Athletin in der WM-Geschichte, erfüllte sich ihr WM-Ziel mit neun aufeinanderfolgenden Rundenzeiten unter 33 Sekunden, lag dann zweimal knapp über dieser Marke und steigerte sich erneut im Schlussspurt, was vielen jüngeren Läuferinnen im Utah Olympic Oval nicht gelang.

Zwei Tage zuvor war Pechstein über 3000 Meter Elfte gewesen. Am Sonntag ist die Hauptstädterin auch für den WM-Massenstart qualifiziert.  


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.