Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Pechstein verpasst WM-Finale über 5000 Meter

Eisschnelllauf

Samstag, 10. März 2018 - 18:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Amsterdam. Claudia Pechstein hat am Samstag bei den Mehrkampf-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer wie erwartet das Finale über 5000 Meter verpasst.

Claudia Pechstein in Aktion bei den Mehrkampf-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer. Foto: Peter Dejong

Über 1500 Meter kam die 46 Jahre alte Berlinerin im Amsterdamer Olympiastadion von 1928 in 2:03,66 Minuten auf den elften Platz und beendete damit ihre 22. Mehrkampf-WM auf Rang 13. Auch Gabi Hischbichler schaffte auf Platz 18 nach drei Strecken nicht den Sprung ins Finale. Nur die besten acht Läuferinnen nach drei Strecken erreichten den Medaillenkampf.

In Führung liegt vor den 5000 Meter die Japanerin Miho Takagi, die am Samstag über 1500 Meter in 1:58,82 Minuten wie schon tags zuvor über 500 Meter die Schnellste war. Im abschließenden 5000-Meter-Rennen müsste die im Klassement zweitplatzierte Niederländerin Ireen Wüst 11,61 Sekunden aufholen, um sich doch noch ihren siebten Mehrkampf-WM-Titel zu sichern.

Ihr Kommentar zum Thema

Pechstein verpasst WM-Finale über 5000 Meter

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha