Sportwelt

Petkovic: Corona auch als „Chance“ sehen

Tennis

Sonntag, 24. Januar 2021 - 07:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Melbourne. Tennisprofi Andrea Petkovic hofft auf tiefgreifende Veränderungen in ihrem Sport - möglicherweise beschleunigt durch die Corona-Krise.

Sieht durch Corona tiefgreifende Veränderungen auch im Sport: Andrea Petkovic. Foto: Robert Michael/zb/dpa

Sie glaube, „dass Corona eine Chance ist“, sagte die 33-Jährige, die sich derzeit in Melbourne vor den Australien Open (ab 8. Februar) in Quarantäne befindet. „Als Tennisprofis sind wir natürlich so indoktriniert, dass wir um jeden Preis gewinnen wollen. Je mehr Termine, je mehr Siege, desto mehr Geld. Wir sind Teil dieser exzessiven Marktwirtschaft und sollten tatsächlich mal über das große Ganze nachdenken.“

Sie hoffe, „dass wir irgendwann mutig genug sind, Dinge wirklich neu zu denken“, sagte Petkovic, die zuletzt ein viel gelobtes Buch veröffentlicht und mehrfach die ZDF-„Sportreportage“ moderiert hatte. „Ich glaube aber auch, dass das noch Zeit brauchen wird. Dass diese Krise, so schwer sie ist, noch nicht der Auslöser dafür sein wird.“

© dpa-infocom, dpa:210124-99-146651/2

Ihr Kommentar zum Thema

Petkovic: Corona auch als „Chance“ sehen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha