Sportwelt

Petkovic und Swiatek in Runde zwei, Osaka in Paris raus

Tennis

Montag, 23. Mai 2022 - 13:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paris. Andrea Petkovic hat bei den French Open in Paris als erste deutsche Tennisspielerin die zweite Runde erreicht.

Agierte mit wenig Fehlern: Andrea Petkovic steht in Runde zwei der French Open. Foto: Frank Molter/dpa

Die 34 Jahre alte Darmstädterin gewann gegen die Französin Océane Dodin klar mit 6:4, 6:2. Nach 1:29 Stunden verwandelte Petkovic ihren dritten Matchball. Sie trat von Beginn an druckvoll auf und agierte insgesamt deutlich weniger fehlerhaft als in den Wochen zuvor.

Topfavoritin Iga Swiatek zog ebenfalls ohne Mühe in die zweite Runde ein. Die Polin siegte gegen Lessia Zurenko aus der Ukraine mit 6:2, 6:0 und feierte damit ihren 29. Sieg in Serie. Letztmals hat die Nummer eins der Welt im Februar in Dubai ein Spiel verloren. Gegen Zurenko unterstrich die 20-Jährige unter dem geschlossenen Dach auf dem Court Philippe Chatrier ihre absolute Ausnahmeform und benötigte nur 54 Minuten für ihren Erfolg.

Unterdessen ist die ehemalige Weltranglisten-Erste Naomi Osaka bereits ausgeschieden. Sie verlor gegen Amanda Anisimova aus den USA mit 5:7, 4:6. Osaka hatte im vergangenen Jahr bei den French Open für Aufsehen gesorgt, weil sie sich wegen mentaler Probleme vor ihrem Zweitrunden-Spiel zurückgezogen hatte. Zuvor hatte die 24-Jährige Depressionen öffentlich gemacht und sich geweigert, mit den Medien zu sprechen. Zuletzt war die Japanerin immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen worden und hatte im Vorfeld der French Open mit Schmerzen an der Achillessehne zu kämpfen. Im Laufe des Montags ist im Stade Roland Garros noch Angelique Kerber gegen die Polin Magdalena Frech im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:220523-99-398955/3

Ihr Kommentar zum Thema

Petkovic und Swiatek in Runde zwei, Osaka in Paris raus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha