Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Pilic glaubt an Ende von Zverev-Krise

Tennis

Montag, 26. August 2019 - 07:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa New York. Der ehemalige deutsche Davis-Cup-Teamchef Niki Pilic ist davon überzeugt, dass der derzeit kriselnde Alexander Zverev einen Weg aus seinem sportlichen Tal findet.

Gewann mit Deutschland den Davis Cup: Niki Pilic. Foto: Arne Dedert

„Er hat so viel Talent. Was ihm im Moment fehlt, ist das Selbstvertrauen. Wenn das wieder da ist, wird er auch wieder erfolgreich spielen“, sagte Pilic vor den US Open der Deutschen Presse-Agentur.

Pilic feiert an diesem Dienstag seinen 80. Geburtstag. Das aktuelle Geschehen im Tennis verfolgt der Kroate weiter ganz genau, er steht zudem nach wie vor auch noch als Trainer von Jugendlichen in seiner Heimat auf dem Platz.

Mit Zverev arbeitete Pilic vor einigen Jahren während seiner Zeit als Berater des Deutschen Tennis Bundes zusammen. „Man darf bei ihm nicht vergessen, dass er erst 22 Jahre alt ist. Da ist es ganz normal, dass man auch mal ein Tief hat“, sagte Pilic, der mit den deutschen Tennis-Herren dreimal den Davis Cup gewann.

Schon bei den US Open traut Pilic der deutschen Nummer eins wieder eine gute Rolle zu. Zu den Favoriten zählt er den gebürtigen Hamburger aber nicht. „Das werden die großen Drei, also Djokovic, Nadal und Federer, wieder unter sich ausmachen. Die Jungs dahinter sind noch zu weit weg“, sagte Pilic.

Ihr Kommentar zum Thema

Pilic glaubt an Ende von Zverev-Krise

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha