Sportwelt

Pogacar gewinnt längste Etappe und übernimmt Gelbes Trikot

Radsport

Donnerstag, 7. Juli 2022 - 17:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Longwy. Titelverteidiger Tadej Pogacar hat die sechste Etappe der 109. Tour de France gewonnen und damit auch das Gelbe Trikot übernommen.

Fährt ab jetzt in Gelb: Tadej Pogacar. Foto: Thibault Camus/AP/dpa/Archivbild

Der Slowene siegte auf dem mit 219,9 Kilometern längsten Teilstück dieser Tour vom belgischen Binche nach Longwy vor dem Australier Michael Matthews und dem Franzosen David Gaudu.

Pogacar verdrängte damit den Belgier Wout van Aert vom ersten Gesamtrang. Van Aert musste nach einem langen Ausreißversuch zehn Kilometer vor dem Ziel abreißen lassen.

Nach der längsten Etappe müssen die Favoriten am Freitag bei der ersten Bergankunft ihre Form zeigen. Der sieben Kilometer lange Anstieg zur La Super Planche de Belles Filles ist vor allem am Ende ein Monster. Es warten Steigungen von 20 und 24 Prozent, zudem ist die Straße teilweise nicht asphaltiert. Eigentlich ist die Planche eine Skispiste, wurde vor zehn Jahren von den Tour-Organisatoren entdeckt und erstmals ins Programm genommen.

© dpa-infocom, dpa:220707-99-944401/3

Ihr Kommentar zum Thema

Pogacar gewinnt längste Etappe und übernimmt Gelbes Trikot

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha