Sportwelt

Politt heiß auf WM-Rennen - „Corona einen Tag vergessen“

Radsport

Freitag, 24. September 2021 - 05:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Löwen. Deutschlands Radprofi Nils Politt kann das WM-Straßenrennen am Sonntag (ab 10.20 Uhr/Eurosport) kaum mehr erwarten. „Ich freue mich schon auf das Spektakel. Was in Deutschland der Fußball ist, ist in Belgien der Radsport“, sagte der Kölner bei einer Pressekonferenz im WM-Ort Löwen.

Bora-Profi Nils Politt ist beim WM-Straßenrennen als deutscher Kapitän eingeplant. Foto: Bernd Thissen/dpa

Der Profi von Bora-hansgrohe ist als deutscher Kapitän im Straßenrennen eingeplant und gilt als Hoffnungsträger für eine Medaille.

Politt erwartet ausgelassene Stimmung an den Straßen im radsportverrückten Flandern. „Da ist Corona in Belgien mal für einen Tag vergessen“, prophezeite er. Falls es am Ende zum Sprint einer größeren Gruppe kommt, könnte auch Pascal Ackermann im deutschen Team zum Zug kommen. „Erstmal mache ich mir keinen großen Druck, das gebe ich diesmal an Nils ab. Ich bin gut drauf und motiviert. Die Strecke ist nicht so schlecht für mich“, sagte der Pfälzer, der in den vergangenen Monaten sechs Tagessiege eingefahren hat.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-335247/2

Ihr Kommentar zum Thema

Politt heiß auf WM-Rennen - „Corona einen Tag vergessen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha