Pressestimmen zum Großen Preis von Österreich

dpa Berlin. Max Verstappen hat die WM-Führung in der Formel 1 mit seinem fünften Saisonsieg weiter ausgebaut.

Pressestimmen zum Großen Preis von Österreich

Hat überlegen den Grand Prix von Österreich gewonnen: Max Verstappen aus den Niederlanden vom Team Red Bull Racing feiert seinen Sieg. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

Der Red-Bull-Fahrer aus den Niederlanden gewann überlegen den Großen Preis von Österreich vor Vizeweltmeister Valtteri Bottas im Mercedes und Lando Norris im McLaren. Weltmeister Lewis Hamilton fuhr nur als Vierter über die Ziellinie.

Internationale Medien kommentierten dies wie folgt:

GROßBRITANNIEN: „The Telegraph“: „Hamilton hätte auf dem Red Bull Ring in Spielberg eigentlich Zweiter werden müssen, fuhr aber als Vierter über die Ziellinie.“

„The Guardian“: „"Campione!" skandierten die holländischen Fans am Red Bull Ring ausgelassen, als Max Verstappen beim Großen Preis von Österreich einen nüchternen, makellosen Sieg errang. Es mag ein wenig voreilig erscheinen, daraus zu schließen, dass das Titelrennen in den Händen des Red-Bull-Fahrers liegt, aber in dieser Form und angesichts der Tatsache, dass sein Titelrivale Lewis Hamilton einmal mehr auf dem vierten Platz dümpelt, könnten sie bis zum Saisonfinale in Abu Dhabi eine lange Party feiern.“

ÖSTERREICH: „Kronen Zeitung“: „König Verstappen schnürt den Spielberg-Doppelpack“

„Kurier“: „Und da erwischte Hamilton keinen guten Tag. Während Verstappen vorne wegfuhr, musste sich der 36-Jährige mit Rang vier zufrieden geben. Der Niederländer jubelte schließlich über seinen insgesamt 15. Karriere-Erfolg, den fünften in dieser Saison und den dritten in Folge. Mit vier Siegen in Spielberg avancierte er zudem zum Rekordsieger in Österreich.“

SCHWEIZ: „Blick“: „Verstappen wieder zu schnell für die Mercedes“

© dpa-infocom, dpa:210705-99-261394/2