Sportwelt

Radprofi Schachmann erneut Gesamtsieger bei Paris-Nizza

Radsport

Sonntag, 14. März 2021 - 17:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Levens. Der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann hat seinen Titel bei der Traditionsrundfahrt Paris-Nizza überraschend verteidigt.

Maximilian Schachmann hat bei der Traditionsrundfahrt Paris-Nizza überraschend seinen Titel verteidigt. Foto: David Stockman/BELGA/dpa

Der 27-Jährige vom Team Bora-hansgrohe nahm dem Führenden Primoz Roglic auf der letzten Etappe über zwei Minuten ab und fuhr damit auf den 93 Kilometern von Plan-du-Var nach Levens noch ins Gelbe Trikot, das er schon im Vorjahr unmittelbar vor Beginn der monatelangen Corona-Pause erobert hatte.

Der Tour-de-France-Zweite Roglic war am Schlusstag gestürzt und hatte nach seiner Rückkehr ins Hauptfeld ein weiteres Mal den Anschluss an die absoluten Top-Fahrer verloren. Sein Vorsprung von 52 Sekunden auf Schachmann sowie drei Etappensiege genügten nicht, im Klassement wurde der frühere Skispringer durchgereicht.

Das letzte Teilstück gewann am Sonntag Magnus Cort Nielsen aus Dänemark. Die Fernfahrt war in diesem Jahr nicht in Nizza beendet worden. Hintergrund sind die Corona-Schutzmaßnahmen in Frankreich. Da für Sonntag sonniges Wetter gemeldet war, sollten am geplanten Finalort an der Küste größere Menschenansammlungen vermieden werden.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-818609/2

Ihr Kommentar zum Thema

Radprofi Schachmann erneut Gesamtsieger bei Paris-Nizza

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha