Sportwelt

Radrennställe aus Russland und Belarus suspendiert

Radsport

Dienstag, 1. März 2022 - 20:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Aigle. Nationalmannschaften und Rennställe aus Russland und Belarus sind für internationale Radrennen suspendiert, entschied der Weltverband UCI und reagierte damit auf den russischen Einmarsch in die Ukraine.

Der russische Radrennfahrer Alexander Wlassow darf weiter Rennen bestreiten, weil er für das Bora-hansgrohe-Team fährt. Foto: Anne-Christine Poujoulat/AFP/dpa

Fahrer der beiden Länder dürfen aber weiter für internationale Radteams Rennen bestreiten, allerdings nicht unter russischer oder belarussischer Flagge. Damit darf beispielsweise auch der russische Rundfahrt-Spezialist Alexander Wlassow vom deutschen Bora-hansgrohe-Team weiter eingesetzt werden.

Wettkämpfe in Russland und Belarus werden vorerst nicht mehr ausgetragen, auch Bewerbungen für zukünftige UCI-Events werden nicht mehr verfolgt.

© dpa-infocom, dpa:220301-99-343107/2

Ihr Kommentar zum Thema

Radrennställe aus Russland und Belarus suspendiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha