Sportwelt

Räikkönen will nach Renn-Abschied Vettel „ab und an sehen“

Motorsport

Donnerstag, 9. Dezember 2021 - 05:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Abu Dhabi. Nach dem Ende seiner Formel-1-Karriere will Kimi Räikkönen mit seinem früheren Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel in Kontakt bleiben.

Will seinen ehemaligen Ferrari-Kollegen Sebastian Vettel (r) in Zukunft wieder öfter treffen: Kimi Räikkönen. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

„Ganz sicher“, sagte der finnische Alfa-Romeo-Pilot der Deutschen Presse-Agentur im Interview. „Früher haben wir in der Schweiz näher beieinander gewohnt und hatten auch zusammen mehr Zeit außerhalb des Rennfahrens. Heute leben wir etwas weiter auseinander. Ich habe aber bald mehr Zeit, ich bin sicher, dass wir uns ab und an sehen werden.“

Räikkönen hatte 2001 sein Formel-1-Debüt bestritten. Der Grand Prix in Abu Dhabi an diesem Sonntag ist das letzte Rennen in der Königsklasse für den mittlerweile 42-Jährigen.

Seine zweite Zeit bei Ferrari von 2014 bis 2018 an der Seite seines Kumpels Vettel hat Räikkönen genossen. „Wir hatten eine gute Zeit miteinander, wir kannten uns ja schon zuvor, das macht einiges einfacher. Ich verstehe mich hier mit Antonio (Giovinazzi) auch gut, es war eigentlich mit allen okay, mit Sebastian war es aber enger“, sagte der Weltmeister von 2007, der bei Alfa Romeo mit dem Italiener Giovinazzi zusammenfährt. Räikkönens Lebensmittelpunkt liegt in seiner Heimat Finnland. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-309298/2

Ihr Kommentar zum Thema

Räikkönen will nach Renn-Abschied Vettel „ab und an sehen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha