Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Redding und Saibou nach hitzigem Spitzenspiel gesperrt

Basketball

Mittwoch, 28. März 2018 - 13:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Basketball-Bundesliga hat Bayern Münchens Reggie Redding und Nationalspieler Joshiko Saibou von ALBA Berlin gesperrt. Redding darf drei Partien nicht für den Tabellenführer auflaufen, Saibou fehlt den Hauptstädtern für eine Begegnung.

Bayern-Profi Devin Booker (r) gerät mit dem Berliner Joshiko Saibou aneinander. Foto: Peter Kneffel

Das teilte die Liga mit. Die beiden Spieler sollen zudem 2000 Euro Strafe zahlen. Gegen die Bestrafungen können sie noch Berufung einlegen.

Die beiden Profis waren am vergangenen Sonntag beim 91:72-Sieg der Berliner in München aneinandergeraten und wurden disqualifiziert. In dem hitzigen Spitzenduell wurde auch Bayern-Center Devin Booker disqualifiziert. Er wurde aber nicht gesperrt. ALBA hatte eine Serie des Titelfavoriten von 20 Ligaerfolgen nacheinander beendet.

Ihr Kommentar zum Thema

Redding und Saibou nach hitzigem Spitzenspiel gesperrt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha