Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Reform perfekt: Champions League ab 2020 mit zwölf Teams

Handball

Freitag, 20. Oktober 2017 - 13:47 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wien. Die Reform der Handball-Champions-League ist beschlossene Sache. Ab der Saison 2020/21 soll die Königsklasse mit nur noch zwölf Teams ausgetragen werden, teilte die Europäische Handball-Föderation (EHF) mit.

Die Trophäe der Champions League. Foto: Marius Becker

Demnach spielen künftig nur noch die Meister der acht besten Nationen sowie vier weitere Mannschaften den wichtigsten Club-Titel auf internationalem Parkett aus. Darunter wird eine European Handball League mit 24 Teams eingeführt. Der EHF-Pokal ersetzt dann als dritter Wettbewerb den derzeitigen Challenge Cup.

Anzeige

Der geplante Modus für die Champions League sieht zunächst ein Ligasystem vor, in dem jeder zweimal gegen jeden spielt. Die besten acht Vereine qualifizieren sich für das Viertelfinale. Danach folgt das Final 4. In der neu geschaffenen European League werden die Teilnehmer in vier Gruppen zu je sechs Teams gelost, die jeweils besten vier Mannschaften erreichen das Achtelfinale. Es folgen das Viertelfinale und das Final 4. Der EHF-Cup soll im K.o.-Modus ausgetragen werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Reform perfekt: Champions League ab 2020 mit zwölf Teams

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige