Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Reindl: Neuer Vertrag mit Sturm bis Anfang Dezember

Eishockey

Mittwoch, 8. November 2017 - 12:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. DEB-Präsident Franz Reindl rechnet bis „spätestens Anfang Dezember“ mit einer vorzeitigen und langfristigen Vertragsunterschrift von Bundestrainer Marco Sturm.

Franz Reindl möchte den Vertrag mit Bundestrainer Marco Sturm verlängern. Foto: Marius Becker

„Die nächsten Gespräche finden nach dem Deutschland Cup statt. Marco geht dann kurz nach Amerika und besucht alle unsere Spieler. Wenn er dann Ende November zurück ist, machen wir einen Termin aus“, sagte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bunds der Deutschen Presse-Agentur.  

Anzeige

Der deutsche NHL-Rekordspieler Sturm war im Sommer 2015 überraschend Nachfolger von Pat Cortina geworden, sein Kontrakt läuft noch bis nach der Weltmeisterschaft im Mai 2018. „Wir denken hier gemeinsam in die gleiche Richtung und prinzipiell langfristig im olympischen Zyklus, mit Peking 22 im Visier“, sagte Reindl, „vielleicht mit der Möglichkeit, dass man sich nach zwei Jahren noch mal tief in die Augen schaut, wie es gelaufen ist.“

Es müssten nur noch „finale Dinge“ besprochen werden. „Das ist kein kompliziertes Werk, ich sehe das entspannt“, sagte der 62-Jährige. „Ich denke, es gibt beidseitig keinerlei Probleme.“

Ohne vorherige Trainer-Erfahrung hatte Sturm das Nationalteam übernommen und zuletzt zweimal ins WM-Viertelfinale geführt. Zudem schaffte der 39-Jährige mit der Auswahl den Sprung zu den Olympischen Spielen in Pyeongchang 2018, nachdem Deutschland die Qualifikation für 2014 verpasst hatte. Beim Deutschland Cup in Augsburg von Freitag bis Sonntag bestreitet das Team einen wichtigen Olympia-Test.

Ihr Kommentar zum Thema

Reindl: Neuer Vertrag mit Sturm bis Anfang Dezember

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige