Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Restliche acht deutsche Tennisprofis starten in Paris

Tennis

Dienstag, 29. Mai 2018 - 04:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paris. Zwei deutsche Siege sind heute bei den French Open sicher, weil es zwei deutsche Duelle gibt. Die verbliebenen acht der 15 deutschen Starter sind am dritten Turniertag in der ersten Runde gefordert. Mit Spannung wird aber ein anderer Auftritt erwartet.

Spielt heute in Paris: Angelique Kerber. Foto: Marijan Murat

Sieben der 15 deutschen Starter haben bei den French Open schon gespielt, nur Alexander Zverev und Andrea Petkovic schafften es bisher in die zweite Runde. Die übrigen acht deutschen Tennisprofis sind heute an der Reihe. Das größte Interesse dürfte aber Serena Williams gelten.

Anzeige

ANGELIQUE KERBER - MONA BARTHEL: Vor fünf Jahren gewann Kerber dieses Duell ebenfalls in der ersten Runde von Paris. Die 30-Jährige schied aber zuletzt gleich zweimal direkt zum Auftakt in der französischen Hauptstadt aus. Die einstige Nummer eins der Welt führt im direkten Vergleich 3:2.

JULIA GÖRGES - DOMINIKA CIBULKOVA: Erst einmal trafen die beiden langjährigen Tour-Spielerinnen aufeinander, 2011 in Wimbledon siegte Cibulkova. Die Slowakin ist derzeit zwar nur die Nummer 36, war aber schon Finalistin der Australian Open und Siegerin der WTA Finals.

CARINA WITTHÖFT - FIONA FERRO: Die 23-jährige Witthöft geht als Nummer 58 der Welt als Favoritin in ihr erstes Duell mit der Französin, die dank einer Wildcard dabei ist. Die 21-Jährige ist nur die Nummer 256 der Weltrangliste.

MISCHA ZVEREV - FLORIAN MAYER: Obwohl sie schon 30 Jahre beziehungsweise 34 Jahre alt sind, spielten beide nur einmal vor zehn Jahren in Australien gegeneinander. Damals gewann Mischa Zverev. Mayer ist auf Abschiedstour, nach den US Open ist Schluss.

JAN-LENNARD STRUFF - JEWGENI DONSKOI: Beide trennen nur acht Plätze in der Weltrangliste, Struff als 71. gewann nur eines der bisher vier Duelle gegen den Russen, dieses allerdings auf Sand.

MAXIMIAN MARTERER - RYAN HARRISON: Der Weltranglisten-70. aus Nürnberg steht dem 14 Ränge besser eingestuften Amerikaner zum ersten Mal gegenüber. Der 22-jährige Marterer ist zum ersten Mal im Hauptfeld der French Open dabei.

ANSONSTEN: Auch wenn die Weltranglisten-Erste Simona Halep antritt, im Mittelpunkt dürfte Serena Williams stehen. Nach ihrer Babypause tritt die langjährige Nummer eins erstmals wieder bei einem Grand-Slam-Turnier an, Gegnerin ist die Tschechin Kristyna Pliskova.

Ihr Kommentar zum Thema

Restliche acht deutsche Tennisprofis starten in Paris

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige