Sportwelt

Ricciardos Podium: Renault-Teamchef muss Wette einlösen

Motorsport

Sonntag, 11. Oktober 2020 - 16:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nürburg. Daniel Ricciardos erstes Formel-1-Podium für Renault wird für Teamchef Cyril Abiteboul schmerzhaft. Der Australier hatte für den Podest-Fall angekündigt, dass sich sein Boss ein Tattoo stechen lassen muss.

Holte in der Eifel seinen ersten Podestplatz für Renault: Daniel Ricciardo. Foto: Xpbimages.Com/POOL xpbimages.com/AP/dpa

„Es ist wahr, es wird passieren“, sagte Ricciardo (31) nach seinem dritten Platz beim Grand Prix der Eifel. Es war das erste Podium für Renault seit der Rückkehr als Formel-1-Werksteam zur Saison 2016. „Es wird wahrscheinlich etwas mit mir zu tun haben und einen deutschen Beigeschmack haben“, sagte Ricciardo mit Blick auf den Nürburgring. Sein letztes Podium hatte der Mann aus Perth 2018 bei seinem Monaco-Sieg für Red Bull geholt.

© dpa-infocom, dpa:201011-99-905493/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ricciardos Podium: Renault-Teamchef muss Wette einlösen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha