Sportwelt

Rojas kann bei WM nicht gegen Mihambo starten

Leichtathletik

Mittwoch, 6. Juli 2022 - 16:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Eugene. Die Weltrekordlerin und Olympiasiegerin im Dreisprung, Yulimar Rojas aus Venezuela, muss auf einen WM-Doppelstart und ein Duell mit Malaika Mihambo verzichten.

Yulimar Rojas aus Venezuela jubelt nach einem gelungenen Versuch beim Dreisprung. Foto: Petr David Josek/AP/dpa

Zwar hatte die 26-Jährige Anfang Juni mit 6,93 Metern die Qualifikationsweite für den Weitsprung klar übertroffen, doch diese wurde vom Weltverband nicht anerkannt. Dieser führte als Begründung an, dass sie dabei ihre für den Weitsprung nicht zugelassenen Dreisprung-Spikes getragen habe.

Bei der WM 2019, als Mihambo Weltmeisterin wurde, hätte Rojas mit 6,93 Metern Silber gewonnen. In diesem Jahr wäre es Rang vier in der Weltrangliste. Mihambo führt diese mit 7,09 Metern an.

Bei ihrer zweitbesten Leistung des Jahres von 6,81 Metern fehlte Rojas im Weitsprung ein Zentimeter zur Direkt-Norm. Zur Qualifikation über die Weltrangliste fehlen ihr weitere Wettkämpfe. Die Weltmeisterschaften finden vom 15. bis 24. Juli in Eugene in den USA statt. Rojas ist Topfavoritin auf Gold im Dreisprung.

© dpa-infocom, dpa:220706-99-930763/2

Ihr Kommentar zum Thema

Rojas kann bei WM nicht gegen Mihambo starten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha