Sportwelt

Rollstuhl-Basketball: Deutsche Männer verlieren gegen USA

Behindertensport

Donnerstag, 26. August 2021 - 06:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tokio. Die deutschen Rollstuhlbasketballer haben bei den Paralympics in Tokio einen Coup gegen die USA knapp verpasst.

Joseph Bestwick (M, Deutschland) kämpft mit Trevon Jenifer (l, USA) und Brian Bell (USA) um den Ball. Foto: Marcus Brandt/dpa

Gegen den Paralympics-Sieger von Rio führte das Team von Bundestrainer Nicolai Zeltinger im dritten Viertel mit 40:30 und verlor letztlich doch noch mit 55:58. Die Frauen, die in Rio Silber und davor in London sogar Gold gewonnen hatten, kamen derweil zu einem ungefährdeten 77:58-Erfolg gegen Australien.

„Es ist schade und bedauerlich, dass wir das Ding nicht geholt haben. Aber mit der Leistung sind wir zufrieden. Deshalb schöpfen wir Mut daraus“, sagte Zeltinger. „Wir haben einen anderen Anspruch als die Amerikaner. Die wollen sicher Gold holen. Wir müssen einen der besten Vier der Welt schlagen, um ins Viertelfinale zu kommen. Eine solche Leistung am Freitag gegen die Briten sollte reichen.“

© dpa-infocom, dpa:210826-99-970453/2

Ihr Kommentar zum Thema

Rollstuhl-Basketball: Deutsche Männer verlieren gegen USA

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha