Sportwelt

Roosters mit Niederlage - Haie siegen im Penaltyschießen

Eishockey

Dienstag, 29. Dezember 2020 - 23:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bremerhaven. Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben den Iserlohn Roosters die erste Niederlage in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zugefügt. 

Der Kölner Torwart Justin Pogge (r) hält während des Penalty-Schießens gegen den Wolfsburger Matti Järvinen. Foto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Im dritten Saisonspiel blieben die Sauerländer in der Seestadt durch ein 2:5 (0:1, 1:1, 1:3) erstmals ohne Punkte. Bremerhaven feierte dagegen nach dem Fehlstart mit zwei Niederlagen den zweiten Sieg hintereinander.

Für die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch erzielten vor leeren Rängen in der heimischen Eisarena Anders Krogsgaard nach 22 Sekunden, Ross Mauermann (33. Minute), zweimal Ziga Jeglic (43./45.) und Mitch Wahl (58.) die Tore. Die Tore von Brent Raedeke (37.) und Ryan Johnston (54.) waren für die Roosters zu wenig.

Die Kölner Haie haben die Derby-Niederlage gegen Düsseldorf zu Saisonbeginn gut verkraftet und den zweiten Erfolg in Serie geholt. Bei den Grizzlys Wolfsburg gewannen die Rheinländer zum Jahresabschluss nach Penaltyschießen mit 5:4 (0:1, 4:2, 0:1, 1:0) und haben sechs Punkte auf dem Konto. Wolfsburg hat bei einem Spiel mehr ebenfalls sechs Zähler.

In der regulären Spielzeit waren Spencer Machacek (12./48.) mit einem Doppelpack, Valentin Busch (31.) und Jordan Boucher (34.) für die Niedersachsen erfolgreich. Für Köln trafen Jonathan Matsumoto (22.), Nationalspieler Frederik Tiffels (25.), James Sheppard (28.) und Jason Akeson (40.). Im Penaltyschießen sorgte Tiffels für die Entscheidung.

© dpa-infocom, dpa:201229-99-847100/2

Ihr Kommentar zum Thema

Roosters mit Niederlage - Haie siegen im Penaltyschießen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha