Sportwelt

Russlands Sportler in Pyeongchang unter neutraler Flagge

Sportpolitik

Dienstag, 5. Dezember 2017 - 19:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lausanne.

Russische Sportler können unter neutraler Flagge bei den olympischen Winterspielen in Pyeongchang an den Start gehen. Foto: Jean-Christophe Bott

Russlands Sportler dürfen wegen des Doping-Skandals nur unter neutraler Flagge an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang teilnehmen. Das entschied die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees auf ihrer Sitzung am Dienstag in Lausanne.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.