Sportwelt

Sagan gewinnt Paris-Roubaix - Degenkolb chancenlos

Radsport

Sonntag, 8. April 2018 - 17:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Roubaix. Der dreimalige Weltmeister Peter Sagan hat den 116. Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix gewonnen.

Der Slowake Peter Sagan holt sich beim Rennen in der „Hölle des Nordens“ den Sieg. Foto: David Stockman/BELGA

Der Kapitän der Bora-hansgrohe-Mannschaft holte sich in der sogenannten „Hölle des Nordens“ nach 257 Kilometern, davon 54,5 über das gefürchtete Kopfsteinpflaster, den Sieg vor dem Schweizer Silvan Dillier. Das Duo hatte die Radrennbbahn in Roubaix alleine erreicht. Den Spurt um Platz drei gewann der Niederländer Niki Terpstra.

Der deutsche Hoffnungsträger John Degenkolb, der 2015 das Rennen gewonnen hatte, spielte bei der Entscheidung im Vélodrome von Roubaix keine Rolle. Tony Martin war nach einem Sturz 48 Kilometer vor dem Ziel zurückgefallen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.