Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Savchenko/Massot: Noch keine Entscheidung über Zukunft

Eiskunstlauf

Dienstag, 17. April 2018 - 20:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Oberstdorf. Die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot haben noch keine Entscheidung über ihre sportliche Zukunft getroffen.

Haben noch keine Entscheidung über ihre sportliche Zukunft getroffen: Aljona Savchenko und Bruno Massot. Foto:

„Wenn wir uns entschieden haben, werden wir es bekanntgeben. Morgen sitzen wir im Flieger nach Korea und wollen dort schöne Schaulaufen machen“, sagte Savchenko bei einem offiziellen Empfang ihres Vereins EC Oberstdorf.

„Wir haben jetzt erst einmal viele Shows“, ergänzte Massot. Unter anderem stehen auch noch Schaulaufen in Italien und Japan auf dem Plan.

Bei dem Empfang an ihrem Trainingsort Oberstdorf überreichten die Weltmeister ihren Trainern Alexander König und Jean-Francois Ballester echt goldene Mini-Replikas ihrer olympischen Goldmedaillen. „Unsere Trainer sind für uns wie zweite Eltern. Leider gibt es Medaillen nur für Sportler, daher haben wir Medaillen für sie anfertigen lassen“, sagte Savchenko.

Die Deutsche Eislauf-Union (DEU) plane in den kommenden Wochen eine Pressekonferenz mit Savchenko/Massot, kündigte Sportdirektor Udo Dönsdorf an.

Erst vor wenigen Tagen waren die Olympiasieger aus dem Urlaub zurückgekehrt – Savchenko war mit Ehemann Liam Cross in der Dominikanischen Republik und Massot flog mit seiner Verlobten Sophie Lefauvre auf die Malediven. Per Foto auf Instagram gab der gebürtige Franzose bekannt, dass er Vater wird. Das Baby kommt im Oktober, verriet Lefauvre der dpa.  

Ihr Kommentar zum Thema

Savchenko/Massot: Noch keine Entscheidung über Zukunft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha