Sportwelt

Schenk: Nach Dopinggeständnis noch stolz auf Olympiasieg

Leichtathletik

Freitag, 5. Oktober 2018 - 18:22 Uhr

von Von Joachim Mangler, dpa

dpa Rostock. Das Dopinggeständnis von Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk hat für großes Aufsehen gesorgt. Bei der ersten öffentlichen Vorstellung seines Buches in Rostock trifft der unter einer psychischen Erkrankung leidende Schenk auf ein aufmerksames und wohlwollendes Publikum.

Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk hat mit seinem Dopinggeständnis für großes Aufsehen gesorgt. Foto: Danny Gohlke


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.