Sportwelt

Schröder: Lieber Olympiasieger als NBA-Champion

Basketball

Mittwoch, 11. November 2020 - 04:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Für Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder wäre ein Olympiasieg wichtiger als ein Gewinn der NBA-Meisterschaft.

Dennis Schröder spielt in der NBA für Oklahoma City Thunder. Foto: Sue Ogrocki/AP/dpa

„Es gibt keine größere Trophäe oder größeres Turnier als Olympia. Da würde ich mich schon für Olympia entscheiden“, sagte der 27-jährige Braunschweiger im MagentaSport Podcast „Abteilung Basketball“.

Der Spielmacher von den Oklahoma City Thunder war in den Playoffs der nordamerikanischen Liga trotz starker Leistungen in der ersten Runde mit seinem Team knapp in sieben Spielen gegen die Houston Rockets (3:4) ausgeschieden. Die neue NBA-Saison soll am 22. Dezember starten.

Schröder bestätigte, dass er vor der abgelaufenen Saison Angebote bekommen hat. „Aber ich wollte nie zu den Lakers, zu den Clippers oder zu den ganzen Namen, die meinen Agenten angerufen haben. Ich habe gesagt, dass mir die Organisation hier besser gefällt“, sagte der Point Guard, der Alleingesellschafter seines früheren Clubs Löwen Braunschweig ist. Zu den Plänen beim Bundesligisten erklärte er: „Wir wollen natürlich ein Standort werden, der Deutsche ausbildet. Und wir wollen auf jeden Fall der Standort Nummer Eins sein.“

© dpa-infocom, dpa:201110-99-287627/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schröder: Lieber Olympiasieger als NBA-Champion

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha