Sportwelt

Schweden zittern sich in Hauptrunde - Frankreich makellos

Handball

Montag, 17. Januar 2022 - 22:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bratislava. Der WM-Zweite Schweden hat sich bei der Handball-Europameisterschaft in die Hauptrunde gezittert.

Dylan Nahi (r) aus Frankreich kommt zum Torwurf. Foto: Tibor Illyes/MTI/dpa

Die Skandinavier trennten sich von Tschechien 27:27 (12:11) und erreichten nur dank der besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen Rivalen die zweite Turnierphase.

Neben Schweden sind Titelverteidiger Spanien, der Olympia-Dritte Norwegen und Russland die Hauptrundengegner der deutschen Mannschaft, die am Dienstag im Gruppenfinale gegen Polen um die ersten Zähler kämpft. Norwegen machte das Weiterkommen durch ein 35:29 (16:16) gegen Litauen perfekt. Russland besiegte die Slowakei mit 36:27 (19:9) und verfügt ebenso wie Spanien über eine weiße Weste. Der Europameister von 2018 und 2020 gewann gegen Bosnien-Herzegowina mit 28:24 (12:14).

Eine makellose Vorrunde absolvierten auch die anderen Topfavoriten. Olympiasieger Frankreich gewann gegen Serbien mit 29:25 (16:7) und nimmt ebenso zwei Punkte in die Hauptrunde mit wie Dänemark. Der Weltmeister setzte sich gegen Nordmazedonien mit 31:21 (15:11) durch. Dagegen ist Geheimtipp Slowenien nach einem 32:33 (19:16) gegen Montenegro bereits ausgeschieden.

© dpa-infocom, dpa:220117-99-746533/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schweden zittern sich in Hauptrunde - Frankreich makellos

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha