Sportwelt

Schwenker zweifelt an Handball-Bundestrainer Prokop

Handball

Sonntag, 18. Februar 2018 - 11:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hannover. Uwe Schwenker hat als Präsidiumsmitglied des Deutschen Handballbundes (DHB) Zweifel an einer weiteren Zusammenarbeit mit Bundestrainer Christian Prokop geäußert.

Liga-Boss Uwe Schwenker hält eine weitere Zusammenarbeit Bundestrainer Prokop für schwierig. Foto: Swen Pförtner

„Christian Prokop zu halten – das ist überaus schwierig“, sagte der Präsident der Handball-Bundesliga den „Lübecker Nachrichten“. Nach der desolaten EM in Kroatien gebe es immer noch „atmosphärische Störungen“ zwischen der Mannschaft und dem 39-jährigen Prokop, sagte Schwenker. Als Liga-Boss sitzt er im DHB-Präsidium und ist damit maßgeblich an der Entscheidung über Prokops Zukunft an diesem Montag beteiligt.

Dann trifft sich die DHB-Spitze in einem Flughafenhotel in Hannover. Alles andere als eine Freistellung Prokops nach nicht mal einem Jahr wäre mittlerweile eine Überraschung. Die EM im Januar hatte die DHB-Auswahl auf dem enttäuschenden neunten Platz abgeschlossen. Immer wieder war von Differenzen zwischen Prokop und dem Team die Rede gewesen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.