Sportwelt

„Sehr ruhig“: Formel-1-Rückkehr von Hülkenberg weiter offen

Motorsport

Dienstag, 17. November 2020 - 11:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Rennfahrer Nico Hülkenberg erwartet keine schnelle Klärung in der Frage seiner möglichen Formel-1-Rückkehr.

Hofft weiter auf ein Cockpit in der Motorsport-Königsklasse: Nico Hülkenberg. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

„Es gibt nichts zu berichten, es ist aktuell sehr ruhig. Ich glaube, dass es noch eine Weile dauert, bis Klarheit herrscht“, sagte der 33-Jährige beim Sender Servus TV und ergänzte: „Die Karten sind gelegt. Ich habe meine Chancen gehabt, und die habe ich, so gut es ging, genutzt.“ Mit den Leuten, „bei denen etwas gehen könnte“, sei er in Kontakt: „Aber nicht jeden Tag.“

Hülkenberg hatte seinen Stammplatz bei Renault Ende des vergangenen Jahres verloren und hofft, 2021 wieder dauerhaft in der Formel 1 fahren zu können. In dieser Saison sprang er bei Racing Point zweimal als Ersatzfahrer ein und hinterließ dabei einen guten Eindruck. Dem Vernehmen nach könnte Red Bull ein möglicher neuer Arbeitgeber sein, wenn der frühere Weltmeister-Rennstall nicht mit Alexander Albon verlängert. Auch der Mexikaner Sergio Perez gilt dort als Kandidat für den Sitz neben dem Niederländer Max Verstappen.

„Ich mag solche Herausforderungen ohne Vorbereitungszeit. Das Fahren ist ja für mich nicht fremd. Unter den besonderen Umständen muss man das Beste daraus machen“, sagte Hülkenberg zu seinen Kurzeinsätze in Silverstone und am Nürburgring: „Und was hatte ich zu verlieren?“

Der Routinier bleibt auch für die drei verbleibenden Läufe in diesem Jahr bereit: „Wenn die Tür aufgeht, ist es komplett unvorhersehbar. Ich kann nicht davon ausgehen und rechne auch nicht damit, dass jedes Wochenende etwas passiert. Insofern muss ich mich einfach fit und bereit halten.“

© dpa-infocom, dpa:201117-99-361115/2

Ihr Kommentar zum Thema

„Sehr ruhig“: Formel-1-Rückkehr von Hülkenberg weiter offen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha