Sportwelt

Serbien und Polen ungeschlagen auf Viertelfinal-Kurs

Basketball

Freitag, 6. September 2019 - 12:26 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wuhan. Titelkandidat Serbien ist bei der Basketball-WM in China mit einem deutlichen Sieg in die Zwischenrunde gestartet und bleibt damit ungeschlagen.

Steuerte 14 Punkte zum serbischen Sieg gegen Puerto Rico bei: NBA-Profi Nikola Jokic. Foto: Xue Yubin/XinHua

Das Team des früheren Bayern-Coaches Sasa Djordjevic bezwang am Freitag in Wuhan Puerto Rico mit 90:47 und besitzt damit beste Chancen auf den Sprung ins Viertelfinale. NBA-Profi Nemanja Bjelica von den Sacramento Kings war mit 18 Punkten bester Werfer, Center Nikola Jokic von den Denver Nuggets kam auf 14 Zähler und zehn Rebounds.

Polen feierte ebenfalls den vierten Sieg bei dieser WM und darf auch auf die Runde der besten acht Teams hoffen. Die Mannschaft, die von Mike Taylor vom Bundesliga-Aufsteiger Hamburg Towers trainiert wird, setzte sich in Foshan mit 79:74 gegen Russland durch. Adam Waczynski erzielte 18 Punkte.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.