Sportwelt

Serena Williams vor Wimbledon-Comeback? - „Sehen uns dort“

Tennis

Dienstag, 14. Juni 2022 - 14:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Serena Williams hat ihr Comeback nach einem Jahr Pause für den Rasen-Klassiker in Wimbledon angedeutet.

Steht Serena Williams kurz vor ihrem Wimbledon-Comeback? Das Tennis-Ass verrät noch nicht zu viel. Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa

Die 23-malige Grand-Slam-Turniersiegerin schrieb auf Instagram: „SW und SW19. Es ist ein Date. 2022 Wir sehen uns dort. Los geht's“. SW19 steht für den Londoner Stadtteil Wimbledon, in dem das Turnier dieses Jahr am 27. Juni beginnt.

Die 40 Jahre alte Williams veröffentlichte dazu das Bild von zwei Beinen in Tennisschuhen auf Rasen. Ob Williams wirklich im Einzel antreten oder beispielsweise die Doppel-Konkurrenz spielen will, ließ sie offen. Sie verwies in ihrem Post auch auf das Rasen-Turnier in Eastbourne in der kommenden Woche. Eventuell kehrt die Amerikanerin auch schon dort auf die Tour zurück.

Rückkehr mit Wildcard möglich

Williams fehlte auf der Meldeliste für Wimbledon, die die Veranstalter vor anderthalb Wochen veröffentlicht hatten. Sie kann allerdings noch eine Wildcard beantragen und so ihre Rückkehr feiern.

Die siebenmalige Wimbledonsiegerin Williams hatte ihr bislang letztes Match vor einem Jahr im All England Club bestritten, als die Amerikanerin in der ersten Runde gegen Alexandra Sasnowitsch aus Belarus verletzt aufgab. Aufgrund ihrer langen Abwesenheit von der Profitour hatte es auch Spekulationen über einen möglicherweise bevorstehenden Rücktritt gegeben. Mit einem weiteren Grand-Slam-Titel würde Serena Williams den Rekord der Australierin Margaret Court einstellen.

© dpa-infocom, dpa:220614-99-660833/2

Ihr Kommentar zum Thema

Serena Williams vor Wimbledon-Comeback? - „Sehen uns dort“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha