Sportwelt

Shorttrackerin Seidel will in Dresden wieder angreifen

Shorttrack

Dienstag, 29. Januar 2019 - 16:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dresden. Shorttrack-Hoffnung Anna Seidel will beim Heim-Weltcup in Dresden wieder angreifen.

Anna Seidel peilt beim Heim-Weltcup in Dresden „mindestens das Viertelfinale“ an. Foto (Archiv): Peter Kneffel Foto: Peter Kneffel

„Nachdem der Winter für mich mit dem zweiten Platz beim Weltcup in Übersee gut losgegangen war, ist dann die EM mit zwei Stürzen nicht so gelaufen, wie ich es erhofft hatte“, sagte die zweimalige Olympia-Teilnehmerin. „Doch jetzt habe ich den kleinen Knick überwunden, bin wieder die Alte“, meinte sie.

Die 20-Jährige, die nach dem Abitur im zurückliegenden Sommer inzwischen zur Sportfördergruppe der Bundeswehr gehört und zudem ein Betriebswirtschafts- und Management-Fernstudium aufgenommen hat, peilt gegen starke internationale Konkurrenz „mindestens das Viertelfinale, am liebsten natürlich noch etwas mehr“, an. Bundestrainer Stuart Horsepool schickt beim Heim-Weltcup jeweils auch Staffeln der Damen und Herren ins Rennen, für die es bereits um die Qualifikation für die Europameisterschaft im kommenden Jahr geht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.