Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Ski-Ass Neureuther: „Die Athleten müssen mehr protestieren“

Olympia

Samstag, 3. Februar 2018 - 08:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Pyeongchang. Skirennläufer Felix Neureuther fordert die Athleten auf, sich mehr einzumischen und zu engagieren.

Felix Neureuther fordert von Sportlern mehr Engagement und Einmischung. Foto: Tobias Hase

„Die Athleten müssen sich noch mehr zusammenschließen, protestieren und mündige Vertreter haben, die etwas verändern können“, sagte er im Interview der „Süddeutschen Zeitung“. In vielen großen professionellen Sportarten wie Golf oder Tennis funktioniere das schon ganz gut. Das sollte es auch in kleineren Verbänden geben.

Anzeige

„Wenn sich der neue Verein "Athleten Deutschland" als unabhängige Kraft im organisierten Sport etabliert, dann würde ich mir dafür auch Zeit neben dem Skifahren nehmen“, sagte der 33-jährige Vizeweltmeister von 2013. „Weil es um die Zukunft des Sports geht.“ Nur so würde man es schaffen, „wieder nachhaltig Vertrauen bei Zuschauern, Eltern und Nachwuchs“ zu gewinnen. Neureuther musste wegen eines Kreuzbandrissen auf die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang verzichten.

Für ihn ist es nicht verständlich, dass viele Athleten sich nicht engagieren und ihre Meinung nicht äußern. „Es ist schade, dass man immer wieder von Sportlern hört: Ich muss mich auf den Wettkampf konzentrieren, den Rest blende ich aus“, meinte Neureuther. „Wir fordern ja immer, dass wir öfters an Entscheidungen beteiligt werden wollen. Aber wenn keiner den Mund aufmacht - wie sollen dann Dinge in unserem Sinne geregelt werden?“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige