Sportwelt

Skicrosser mit historischem Erfolg: Sieg und Platz drei

Ski Freestyle

Sonntag, 21. März 2021 - 16:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Veysonnaz. Die deutschen Skicrosser haben beim Saisonfinale in Veysonnaz einen historischen Erfolg gefeiert.

Florian Wilmsmann gewann das Rennen in der Schweiz. Foto: Patrick Seeger/dpa

Florian Wilmsmann (Hartpenning) gewann das Rennen in der Schweiz, Tim Hronek (Unterwössen) kam auf den dritten Platz. Als dritter DSV-Athlet im Finale musste sich Cornel Renn (Hindelang) mit dem vierten Rang begnügen. Ein deutscher Dreifach-Erfolg wurde von Jonathan Midol aus Frankreich auf Platz zwei verhindert. In der Weltcup-Geschichte standen noch nie drei deutsche Skicrosser in einem Finale.

„Das ist fantastisch“, sagte Wilmsmann nach seinem zweiten Saisonsieg. „Ich habe mich heute Morgen so gut gefühlt, ich wollte einfach nur Spaß haben. Ich war so happy, mit Cornel und Tim im Big Final zu sein. Das sind zwei meiner besten Freunde.“

Der Deutsche Skiverband konnte die Podestplätze Nummer fünf und sechs dieses Winters bejubeln - drei davon gingen auf das Konto von Wilmsmann (25). Dazu kam ein dritter Rang von Niklas Bachsleiter und ein zweiter Platz von Daniela Maier. Die beste deutsche Skicrosserin fehlte in Veysonnaz verletzt. Weltmeisterin Sandra Näslund aus Schweden gewann vor der Schweizer Weltcup-Gesamtsiegerin Fanny Smith.

© dpa-infocom, dpa:210321-99-911628/3

Ihr Kommentar zum Thema

Skicrosser mit historischem Erfolg: Sieg und Platz drei

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha