Slowenien und Tschechien verspielen Chance auf Halbfinale

dpa Varazdin. Der WM-Dritte Slowenien und Tschechien haben durch ein 26:26 (11:12) im direkten Duell ihre Minimalchance auf den Einzug ins Halbfinale der Handball-Europameisterschaft verspielt.

Slowenien und Tschechien verspielen Chance auf Halbfinale

Der Slowene Blaz Blagotinsek (l) versucht Tschechiens Pavel Horak am Wurf zu hindern. Foto: Monika Skolimowska

Nur bei einem Sieg hätten beide Teams in der deutschen Hauptrundengruppe II jeweils auf ein Weiterkommen hoffen dürfen. Bester Werfer bei den Slowenen war Vid Kavticnik mit sechs Toren, für Tschechien traf Ondrej Zdrahala neunmal.

In einer umkämpften Partie konnten sich die Tschechen um ihren überragenden Torhüter Tomas Mrkva vom Bundesliga-Absteiger HBW Balingen-Weilstetten sowohl in der ersten als auch der zweiten Halbzeit einen komfortablen Vorsprung erarbeiten. Doch Slowenien kämpfte sich jeweils zurück, so dass es bis zur letzten Minute spannend blieb. Kurz vor Schluss traf Stanislav Kasparek nur die Latte für die Tschechen, die zumindest noch die Chance auf das Spiel um Platz fünf haben. Für Slowenien ist das Turnier in Kroatien definitiv beendet.