Sportwelt

Smolders gewinnt Champions-Tour-Springen in Hamburg

Pferdesport

Samstag, 28. August 2021 - 16:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Der Niederländer Harrie Smolders hat das Springen der Millionenserie Global Champions Tour in Hamburg gewonnen. Der 41 Jahre alte Reiter blieb mit Une de l'Othain als einziger der 29 Starterinnen und Starter ohne Strafpunkte.

Harrie Smolders siegte in Hamburg. Foto: Friso Gentsch/dpa

Damit sicherte sich Smolders ohne Stechen die Siegprämie von 99.000 Euro in der mit 300.000 Euro dotierten Prüfung. Zweite wurde Eve Jobs aus den USA. Die 23-jährige Tochter des vor zehn Jahren gestorbenen Apple-Chefs Steve Jobs verpasste auf Venue d'Fees Des Hazalles nur durch einen Zeitfehler das Stechen. Auch der Ire Michael Duffy auf Lapuccino kassierte einen Zeitfehler. Er war noch etwas langsamer als Jobs unterwegs gewesen und wurde Dritter.

Die deutschen Reiter konnten in den Kampf um die vorderen Platzierungen nicht eingreifen. Philipp Weishaupt aus Riesebeck wurde mit Coby nach einem Abwurf Sechster vor Marcus Ehning aus Borken auf Funky Fred.

Hamburg war die elfte Etappe der lukrativsten Springserie der Welt. Insgesamt umfasst die Global Champions Tour in diesem Jahr 15 Stationen plus dem Finale in Prag. In der Gesamtwertung führt weiter die Australierin Edwina Tops-Alexander, bester Deutscher ist Christian Ahlmann aus Marl als Achter.

Das Turnier im Derby Park in Hamburg-Klein Flotbek endet am Sonntag mit dem mit 95.000 Euro ausgeschriebenen Championat (14.00 Uhr). Erlaubt sind laut Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen bis zu 5500 Zuschauer.

Das deutsche Derby-Turnier war 2020 und in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Das nächste reguläre Derby ist für Ende Mai nächsten Jahres vorgesehen.

© dpa-infocom, dpa:210828-99-02790/2

Ihr Kommentar zum Thema

Smolders gewinnt Champions-Tour-Springen in Hamburg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha