Sportwelt

Straßenrad-Weltmeisterschaften in der Schweiz abgesagt

Radsport

Mittwoch, 12. August 2020 - 17:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Aigle/Martigny. Wegen der Coronavirus-Pandemie sind nun auch die Straßenrad-Weltmeisterschaften im schweizerischen Aigle und Martigny abgesagt worden.

Die Straßenrad-WM findet 2020 nicht in der Schweiz statt. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Das teilten der Radsport-Weltverband UCI und der Schweizer Radsportverband mit. Die Entscheidung sei unmittelbar nach der Ankündigung des Schweizer Bundesrates getroffen worden, die Obergrenze mit 1000 Besucherinnen und Besucher bei Großveranstaltungen bis Ende September aufrechtzuerhalten.

„Aigle-Martigny 2020 wäre der Höhepunkt des Schweizer Radsportjahres gewesen. Aber die epidemiologische Situation lässt den Verantwortlichen keine Wahl“, heißt es in der Mitteilung von Swiss Cycling. Nach Angaben der UCI sollen die Titelkämpfe nun an einem anderen Ort stattfinden. Die Entscheidung darüber soll bis zum 1. September fallen. Der erste Tag der WM-Titelkämpfe wäre zeitgleich auf den letzten Tag der bereits verschobenen Tour de France gefallen. Die Frankreich-Rundfahrt 2020 soll am 20. September in Paris enden.

© dpa-infocom, dpa:200812-99-143043/2

Ihr Kommentar zum Thema

Straßenrad-Weltmeisterschaften in der Schweiz abgesagt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha