Struff mit Auftaktsieg bei French Open - Witthöft raus

dpa Paris. Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff ist bei den French Open problemlos als zweiter von acht gestarteten deutschen Tennis-Herren in die zweite Runde eingezogen.

Struff mit Auftaktsieg bei French Open - Witthöft raus

Steht in Paris in der zweiten Runde: Jan-Lennard Struff. Foto: Angelika Warmuth

Der Sauerländer gewann in Paris souverän 6:1, 6:3, 6:0 gegen den Russen Jewgeni Donskoi. Nach nur 1:20 Stunden beendete Struff mit einer Vorhand das einseitige Match, das nach dem zweiten Satz wegen Regens unterbrochen war. Sein nächster Gegner ist am Donnerstag der Amerikaner Steve Johnson oder Franzose Adrian Mannarino. Zuvor hatte der Hamburger Alexander Zverev die zweite Runde erreicht.

Carina Witthöft schied nach einer enttäuschenden Vorstellung gleich in der ersten Runde aus. Die Hamburgerin verlor 4:6, 2:6 gegen die Französin Fiona Ferro, die nur dank einer Wildcard im Hauptfeld steht und erstmals die zweite Runde im Stade Roland Garros erreichte. Die Nummer 257 der Weltrangliste machte aber mehr Druck und weniger Fehler als Witthöft, die auch nach einer Regenpause beim Stand von 2:3 im zweiten Satz nicht mehr zurück in die Partie fand. Am Montag waren bereits Laura Siegemund und Tatjana Maria ausgeschieden, Andrea Petkovic erreichte die zweite Runde. Insgesamt sind bisher sechs von 15 deutschen Startern ausgeschieden, drei kamen weiter.