Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

THW Kiel verliert nach Pleite in Berlin Platz eins

Handball

Donnerstag, 12. Dezember 2019 - 20:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der THW Kiel hat die Tabellenspitze in der Handball-Bundesliga eingebüßt. Der Rekordmeister verlor am Donnerstag sein Auswärtsspiel bei den Füchsen Berlin mit 28:29 (17:12).

Jacob Tandrup Holm feierte mit den Füchsen einen Heimsieg gegen Kiel. Foto: Andreas Gora/dpa

Mit 24:6 Punkten fielen die „Zebras“ hinter den Nordrivalen und Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt zurück, der sein Heimspiel gegen Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten 32:25 (18:13) für sich entschied und nun 26:8 Zähler auf seinem Konto hat.

Die Berliner kompensierten die verletzungsbedingten Ausfälle der Torhüter Dejan Milosavljev und Silvio Heinevetter sowie des Abwehrchefs Jakov Gojun gut. Auch vom Fünf-Tore-Rückstand zur Pause und der Roten Karte gegen Mijajlo Marsenic nach einem Foul an Kiels Spielmacher Miha Zarabec (35.) ließen sich die Berliner nicht irritieren, gingen in der 52. Minute mit 26:24 in Führung.

Kiel hatte in der Schlussminute noch die Chance zum Ausgleich, doch die Berliner retteten den ersten Sieg über den THW nach zuvor 17 erfolglosen Versuchen über die Zeit.

Ihr Kommentar zum Thema

THW Kiel verliert nach Pleite in Berlin Platz eins

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha