Sportwelt

THW-Trainer Jicha zur Terminhatz: „Es ist einfach irre!“

Handball

Donnerstag, 25. März 2021 - 12:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kiel. Trainer Filip Jicha vom deutschen Meister THW Kiel hat erneut den Raubbau an Gesundheit und Kräften der Spieler in der Handball-Bundesliga beklagt.

Beklagt die hohe Belastung seiner Spieler: Kiel-Coach Filip Jicha. Foto: Gregor Fischer/dpa

„Von der Belastung her ist es für Spitzensportler eine Situation, die definitiv Spuren hinterlassen wird“, sagte der Tscheche dem NDR. „Hintenheraus werden diese Wochen der Terminhatz manche Profikarrieren sicherlich etwas abkürzen. Davon bin ich überzeugt.“

Insbesondere die Saison unter Pandemiebedingungen mit Quarantäne-Zwangspausen und dicht aufeinander folgenden Nachholspielen werden nach Überzeugung Jichas starke negative Auswirkungen haben.

„Wir waren 14 Tage in Quarantäne, haben anschließend in 14 Tagen sieben Pflichtspiele gemacht, gar nicht trainiert - und dann sind die Jungs zur Nationalmannschaftswoche gefahren. Unsere Spieler waren einen Monat ohne Training und haben unglaublich Spiele weggeballert. Das war wirklich ein Hasard“, berichtete der 38-Jährige und sagte: „Das finde ich schockierend.“ Jichas Kommentar zur Lage im Spitzenhandball: „Es ist einfach irre!“

© dpa-infocom, dpa:210325-99-966706/2

Ihr Kommentar zum Thema

THW-Trainer Jicha zur Terminhatz: „Es ist einfach irre!“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha