Sportwelt

Tennisspielerin Friedsam in Tokio ausgeschieden

Olympia

Montag, 26. Juli 2021 - 05:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tokio. Fünf Jahre nach dem Silbermedaillengewinn von Angelique Kerber hat keine deutsche Tennisspielerin bei den Olympischen Spielen in Tokio den Einzug ins Achtelfinale geschafft.

Anna-Lena Friedsam ist in Tokio an Anastasia Pawljutschenkowa gescheitert. Foto: Michael Kappeler/dpa

Nachrückerin Anna-Lena Friedsam schied in Tokio als letzte deutsche Teilnehmerin mit einem 1:6, 1:6 gegen die russische French-Open-Finalistin Anastasia Pawljutschenkowa aus. Die 27-Jährige aus Andernach hatte als Einzige aus dem deutschen Damen-Trio den Einzug in die zweite Runde geschafft. Sie blieb dort bei angenehmeren Temperaturen als in den ersten Olympia-Tagen in nur 54 Minuten gegen die Weltranglisten-18. chancenlos.

2016 war Kerber bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ins Endspiel eingezogen, für Tokio hatte die Wimbledon-Halbfinalistin verletzungsbedingt abgesagt. Auch in der Doppel-Konkurrenz sind nach dem Erstrunden-Ausscheiden für Friedsam/Laura Siegemund keine Deutschen mehr dabei. Die Medaillen-Hoffnungen ruhen bei den Herren insbesondere auf dem Spitzenspieler Alexander Zverev.

© dpa-infocom, dpa:210726-99-529546/2

Ihr Kommentar zum Thema

Tennisspielerin Friedsam in Tokio ausgeschieden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha