Sportwelt

Tirreno-Adriatico: Van der Poel rettet Tagessieg vor Pogacar

Radsport

Sonntag, 14. März 2021 - 16:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Castelfidardo. Der Niederländer Mathieu van der Poel hat die fünfte Etappe bei der italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen und dabei auch Tour-de-France Sieger Tadej Pogacar hinter sich gelassen.

Mathieu van der Poel hat die fünfte Etappe bei der Tirreno-Adriatico gewonnen. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Der Slowene Pogacar jagte in der Schlussphase des 205 Kilometer langen Teilstücks von Castellalto nach Castelfidardo hinter dem Solo-Ausreißer van der Poel her und landete am Ende nur zehn Sekunden hinter dem Cross-Weltmeister, der im Ziel völlig erschöpft zusammensackte. Der 22 Jahre alte Pogacar, der am Samstag mit einer Energieleistung die vierte Etappe gewonnen hatte, baute seine Führung im Gesamtklassement noch einmal aus.

Das „Rennen zwischen den Meeren“ ist mit Stars wie Pogacar, van der Poel, dem Tagesdritten Wout van Aert, Weltmeister Julian Alaphilippe und den früheren Tour-Siegern Egan Bernal sowie Vincenzo Nibali hochkarätig besetzt. Das Rennen endet am Dienstag nach sieben Etappen in San Benedetto del Tronto.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-818307/2

Ihr Kommentar zum Thema

Tirreno-Adriatico: Van der Poel rettet Tagessieg vor Pogacar

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha