Sportwelt

Top-Schiedsrichter Geipel/Helbig beenden Karriere

Handball

Donnerstag, 15. Juli 2021 - 14:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Die deutschen Handball-Spitzenschiedsrichter Lars Geipel (46) und Marcus Helbig (49) müssen ihre Karriere unfreiwillig beenden.

Hören als Schiedsrichter-Duo auf: Marcus Helbig (r) und Lars Geipel. Foto: Marijan Murat/epa/dpa

Grund ist eine langwierige und schwere Erkrankung von Helbig. „Marcus geht es soweit gut. Aber der Genesungsprozess ist zeitlich einfach nicht absehbar. Es war eine unglaublich harte und schmerzhafte Entscheidung, jetzt so Schluss zu machen, vor allem emotional. Da ist mehr als eine Träne geflossen“, sagte Geipel in einer DHB-Mitteilung.

Das Duo aus Halle/Saale bildete 28 Jahre lang ein Gespann und war unter anderem bei den Olympischen Spielen 2012 und 2016 sowie etlichen Welt- und Europameisterschaften im Einsatz. 2017 und 2019 leiteten beide jeweils das Champions-League-Endspiel. „Lars Geipel und Marcus Helbig waren national und international die Gesichter des deutschen Schiedsrichterwesens. Es ist schade, dass ihre gemeinsame Karriere vorzeitig enden muss“, sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

© dpa-infocom, dpa:210715-99-394241/2

Ihr Kommentar zum Thema

Top-Schiedsrichter Geipel/Helbig beenden Karriere

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha