Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Trotz Vuelta-Sturz: Tony Martin startet bei der Rad-WM

Radsport

Montag, 16. September 2019 - 15:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Trotz seiner Sturzverletzungen bei der Spanien- Rundfahrt geht Tony Martin bei der Straßenrad-WM in Harrogate an den Start.

Tony Martin wird bei der WM in England starten. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister gab nun Entwarnung und wurde vom Bund Deutscher Radfahrer ins Aufgebot für die am Sonntag beginnenden Titelkämpfe in England berufen. Martins großes Ziel ist insbesondere eine Medaille im Zeitfahren am 25. September. Der 34-Jährige soll aber bereits am Sonntag in der Mixed-Staffel zum Einsatz kommen.

Martin war auf der 19. Etappe der Vuelta bei einem Massensturz zu Fall gekommen und musste das Rennen mit großen Wunden in der rechten Gesichtshälfte beenden. Bis dahin hatte er wichtige Helferdienste für seinen slowenischen Teamkollegen Primoz Roglic geleistet, der am Sonntag den Gesamtsieg holte.

Im Straßenrennen der Männer ruhen die deutschen Hoffnungen auf Pascal Ackermann und John Degenkolb. Das Duo führt das achtköpfige Team an, zu dem auch der Paris-Roubaix-Zweite Nils Politt gehört. Der Tour-de- France-Vierte Emanuel Buchmann steht dagegen erwartungsgemäß nicht im WM-Kader, da ihm der Kurs kaum liegen dürfte.

Ihr Kommentar zum Thema

Trotz Vuelta-Sturz: Tony Martin startet bei der Rad-WM

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha