Sportwelt

Turnier in Berlin: Rittner hofft noch auf Kerber-Teilnahme

Tennis

Donnerstag, 2. Juni 2022 - 20:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Turnierdirektorin Barbara Rittner hat die Hoffnung auf eine Teilnahme von Angelique Kerber beim Turnier in Berlin Mitte Juni noch nicht aufgegeben. „Wir stehen in Kontakt. Ich bin ja aus allen Wolken gefallen. Ich habe sie direkt kontaktiert“, sagte die deutsche Damen-Chefin dem RBB.

Angelique Kerber will aktuell auf Grund fehlender Wertschätzung nicht am Turnier in Berlin teilnehmen. Foto: Michel Euler/AP/dpa

„Wir werden jetzt klären, ob noch eine Chance besteht, dass sie vielleicht doch noch in Berlin spielt.“ Kerber könnte eine Wildcard für das Turnier vom 13. bis 19. Juni bekommen.

Die dreimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin Kerber hatte ihren Verzicht auf die Teilnahme an dem Turnier auf Rasen zuvor öffentlich mit fehlender Wertschätzung begründet. Konkretisieren wollte sie diese mangelnde Wertschätzung nicht. „Ich liebe es, in Deutschland zu spielen. Aber natürlich, ich würde mir andere Gespräche wünschen“, sagte die 34-Jährige. Als Vorbereitung auf den Rasen-Klassiker in Wimbledon (27. Juni bis 10. Juli), wo Kerber im vergangenen Jahr bis ins Halbfinale kam, wird sie in diesem Jahr nach aktuellem Stand nur ihr eigenes Turnier in Bad Homburg (18. bis 25. Juni) spielen.

© dpa-infocom, dpa:220602-99-527735/2

Ihr Kommentar zum Thema

Turnier in Berlin: Rittner hofft noch auf Kerber-Teilnahme

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha