Sportwelt

US-Amerikanerin Francis siegt über 400 Meter

Leichtathletik

Mittwoch, 9. August 2017 - 23:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Phyllis Francis hat für eine weitere Überraschung bei der Leichtathletik-WM in London gesorgt. Die amerikanische Staffel-Olympiasiegerin siegte über 400 Meter in 49,92 Sekunden vor Salwa Eid Naser aus Bahrain, die in 50,06 Sekunden ins Ziel rannte.

Neue Weltmeisterin über 400 Meter der Frauen: Phyllis Francis aus den USA. Foto: Bernd Thissen

Nur Dritte wurde die neunmalige Weltmeisterin Allyson Felix aus den USA in 50,08 Sekunden. Für die 31-Jährige war es immerhin die 14. WM-Medaille in ihrer Karriere. Damit hat Felix nun genau so viele Medaillen wie die beiden jamaikanischen Sprinter Merlene Ottey und Usain Bolt geholt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.