Sportwelt

US-Open-Sieger Thiem in Paris im Viertelfinale gescheitert

Tennis

Dienstag, 6. Oktober 2020 - 21:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paris. US-Open-Champion Dominic Thiem hat bei den French Open nach einem Marathon-Match über fünf Sätze und mehr als fünf Stunden den Einzug in das Halbfinale verpasst.

Hat bei den French Open das Halbfinale verpasst: Dominic Thiem in Aktion. Foto: Michel Euler/AP/dpa

Der 27 Jahre alte Tennisprofi aus Österreich musste sich dem ein Jahr älteren Argentinier Diego Schwartzman mit 6:7 (1:7), 7:5, 7:6 (8:6), 6:7 (5:7), 2:6 geschlagen geben. Nach einem hochklassigen und spektakulären Match verwandelte der Weltranglisten-14. nach exakt 5:08 Stunden seinen ersten Matchball gegen die Nummer drei der Welt.

Schwartzman steht damit erstmals im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers. Im Kampf um den Einzug in das Endspiel trifft er in Paris auf Alexander-Zverev-Bezwinger Jannik Sinner aus Italien oder den zwölfmaligen Roland-Garros-Sieger Rafael Nadal aus Spanien.

Im neunten Vegleich mit Thiem war es der dritte Sieg für Schwartzman. Bei den US Open in New York hatte Thiem zuletzt im Endspiel gegen Zverev in fünf hart umkämpften Sätzen gewonnen. Bei den French Open verpasste er den fünften Halbfinal-Einzug nacheinander.

© dpa-infocom, dpa:201006-99-850309/2

Ihr Kommentar zum Thema

US-Open-Sieger Thiem in Paris im Viertelfinale gescheitert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha