Sportwelt

US-Rekordläuferin wegen Dopings für vier Jahre gesperrt

Leichtathletik

Dienstag, 15. Juni 2021 - 16:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Monte Carlo. Die US-Rekordhalterin Shelby Houlihan ist für vier Jahre wegen Dopings gesperrt worden. Dies teilte die Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes World Athletics (AIU) mit.

Wurde für vier Jahre gesperrt: Shelby Houlihan. Foto: Valentin Flauraud/KEYSTONE/dpa

Wie die nationale Meisterin und US-Rekordhalterin über 1500 und 5000 Meter selbst mitteilte, wurde sie positiv auf das anabole Nandrolon getestet wurde. Die 28 Jahre alte Läuferin beteuerte ihre Unschuld und erklärte den positiven Test mit dem Verzehr von Schweinefleisch.

„Ich habe niemals irgendwelche leistungssteigernden Substanzen genommen. Das schließt das ein, dessen ich beschuldigt werde“, teilte Houlihan auf Instagram mit. Sie führt den positiven Test auf einen mexikanischen Burrito mit Schweinefleisch zurück, den sie etwa zehn Stunden vor ihrer Doping-Kontrolle gegessen haben will.

Wie die AIU weiter mitteilte, hat der Internationale Sportgerichtshof CAS die Berufung gegen die Sperre abgewiesen. „Ich bin völlig am Boden zerstört, verloren, gebrochen, wütend, verwirrt und verraten von dem Sport, den ich geliebt habe und in den ich mich gestürzt habe, nur um zu sehen, wie gut ich war“, schrieb Houlihan in dem Instagram-Post.

© dpa-infocom, dpa:210615-99-03901/2

Ihr Kommentar zum Thema

US-Rekordläuferin wegen Dopings für vier Jahre gesperrt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha